Hier sieht man einen Bücherstapel voller Schreibratgeber vor einem Bücherregal.
Menschen mit zu wenig Hobbies könnten im Schreiben neue finden. Schreibratgeber sammeln zum Beispiel. Hier ein Teil von Katjas Sammlung.

Wer das Handwerk des Schreibens nicht in Kursen erlernen möchte, findet in jedem größeren Buchladen und in Bibliotheken eine Vielzahl an gedruckten Schreibratgebern. Hier stelle ich einige davon kurz vor, die mir selbst oder anderen weitergeholfen haben. Was alle diese Bücher meiner Meinung nach tun, ist motivieren. Wer mal keine Lust auf Schreiben haben sollte (warum auch immer), kann getrost zu einem der Titel greifen und sich genüsslich zum Schreiben (ver-)führen lassen. Aber Vorsicht: Nicht nur noch lesen, sondern bitte auch schreiben!

  • Gitta Edelmann u. a.: Brockhaus Kreatives Schreiben. Vom leeren Blatt zum fertigen Text. Brockhaus/wissenmedia 2013

Diese schöne Einführung für alle, die das kreative Schreiben lernen möchten, steht deshalb zu Beginn dieser Liste, weil sie genau das ist: Eine tolle Lektüre zum Einstieg in das Hobby schreiben. Layout und Aufmachung erinnern an ein schönes Schulbuch, die Aufgaben sind einfach, der Ton freundschaftlich. Aufgezeigt wird von einem erfahrenen Autorenteam, wie man zum Schreiben kommt, welche Genres es gibt, wie man anschaulich schreibt und welche Stilmittel zu welchem Text passen. Weitere Abschnitte widmen sich den Themen Nonfiction und Lyrik. Für alle, die noch nicht genau wissen, in welche Richtung sie möchten, bietet das Buch eine hilfreiche Übersicht. Die Praxisübungen sorgen zudem dafür, dass man schnell herausfindet, was einem mehr liegt und was weniger.

Leider ist das Buch aktuell nur noch antiquarisch erhältlich.

  • Roberta Allen: Literatur in fünf Minuten. Ein Schnellkurs. Zweitausendeins 2001

Die Amerikanerin Roberta Allen präsentiert nicht nur eine überraschend effiziente Methode, um Geschichten zu entwickeln, sie liefert auch direkt hunderte von Anregungen mit. Tolles Buch, um ins Schreiben zu kommen. Ihre Methode findet auch in Katjas Schreibkursen Anwendung. Leider ist auch dieses Werk aktuell nur noch antiquarisch erhältlich.

  • Axel Hollmann und Marcus Johanus: Romane schreiben und veröffentlichen für Dummies. Wiley -VCH Verlag 2019

Die Autoren, die als "Schreibdilettanten" schon seit Jahren einen Blog und eine Youtube-Serie veröffentlichen, wo sie auf die häufigsten Fragen rund ums Schreiben eingehen, haben sich ausführlich mit ihrem Thema auseinandergesetzt. Sie beschreiben den Prozess des Romanschreibens von der Idee bis zum fertigen Buch, und wie auch die anderen Bände der "Für Dummies"-Reihe kommt dabei der Humor nicht zu kurz. Gerade der hintere Teil zum Veröffentlichen ist dank des Erscheinungsjahres des Buches sehr aktuell und bietet wertvolle Hilfestellung bei allen praktischen Fragen.

  • Ursula K. Le Guin: Kleiner Autoren-Workshop. Autorenhaus 2007.

Einer der Klassiker aus dem empfehlenswerten Autorenhaus-Verlag behandelt viele Übungen, die sich besonders gut für Gruppen eignen, weil man anschließend über die unterschiedlichen Ergebnisse diskutieren und dabei noch einmal viel lernen kann. Le Guins Übungen sind schlicht und einfach umzusetzen, aber wirkungsvoll. Auch dieses Buch ist aktuell leider nur noch antiquarisch erhältlich.

  • Ruth Maria Wegner: Schreiben mit Bildern. Ein kreativer Workshop. Stb 2011

Der Inhalt hält, was der Titel verspricht: Hier dienen Bilder als Schreibanregung. Das klappt erstaunlich gut und macht Spaß. Für alle, die sich mal ganz neu inspirieren lassen möchten. Neben den Schreibimpulsen kommen auch Vorschläge zur Überarbeitung nicht zu kurz.

  • James N. Frey: Wie man einen verdammt guten Roman schreibt. Emons 1996

Einer der amerikanischen Klassiker zum Handwerk des Kreativen Schreibens, der voller toller Tipps steckt - vor allem zum Thema Figuren und Spannung. Auch die Nachfolger sind allesamt empfehlenswert - vor allem "Wie man einen verdammt guten Kriminalroman schreibt" und "Wie man einen verdammt guten Thriller schreibt", die den jeweiligen Prozess wirklich Schritt für Schritt anleiten. Wer gerne Romane zusammenköchelt, findet bei Frey die passenden Rezepte. Nur für die Zutaten ist jede/r selbst verantwortlich ...

 

 

Diese Liste wird laufend ergänzt.