Katja schreibt

(c) Carolin Queda Fotografie 2018
(c) Carolin Queda Fotografie 2018

Katja Angenent M.A., geboren 1982 in Ludwigshafen, aufgewachsen in Duisburg, ist freie Journalistin, Autorin und Dozentin für Kreatives Schreiben. Sie verfasst schon seit der ersten Grundschulklasse eigene Geschichten und Bücher. Katja studierte Deutsche Philologie, Englische Philologie sowie Neuere und Neuste Geschichte und lebt heute in Duisburg und Münster. Sie gehört zur Autorengruppe Semikolon und veröffentlicht Kurzgeschichten in Anthologien und Zeitschriften. Ein Textband mit dem Titel "Die alte Freundin Dunkelheit" ist 2018 bei der Berliner Edition Subkultur  erschienen. Ihr erster Roman ist in Vorbereitung.


Aktuelles

Veröffentlichungen, Schreibkurse, Lesungen und mehr ...

Katja schreibt

Zu Katjas bisherigen Veröffentlichungen geht es hier.

Katja liest

Die nächsten Lesungen und Hörproben vergangener Veranstaltungen gibt es hier.


Katja plaudert und erläutert euch ihre Webseite

Katja liest bei klang.text.ruhr am 28.11. in Witten

Musik mit Literatur zu verbinden - das Konzept ist an sich nicht neu. Doch was passiert, wenn ein Jazz-Trio spontan zu den Worten der Autorinnen und Autoren improvisiert? Das testet klang.text.ruhr in diesem Herbst aus. Mit dabei sind diverse Stadtbibliotheken - und am 28. November in Witten Jana Jeworreck und Katja Angenent.

Auf der Homepage von klang.text.ruhr heißt es: "Der Vortrag der Lesenden nimmt dabei unmittelbar Einfluss auf die musikalische Darbietung, wodurch die Vermischung der beiden Kunstformen zu einer neuen Wahrnehmung führt. Wichtig ist der Austausch zwischen den wechselnden LeserInnen, dem Publikum und den Musikern auf Augenhöhe im Ausklang des Abends. Den musikalischen Teil übernimmt das Trio Pep Ventura aus Essen und Berlin. Die Verbindung von (unbekannten) Texten und Musik mit großem Improvisationsanteil beinhaltet die Chance, den Entstehungsprozess beider Kunstformen im Moment zu beeinflussen und führt auf diese Weise zu besonders starker Ausdruckskraft."

Vielleicht entdecken wir am 28. 11.  ja zusammen, was Jazz und Fantasy gemeinsam haben? Freuen wir uns auf einen spannenden Abend!

 

klangtextruhr.de

Jana Jeworreck

 

Katjas erster Roman nimmt Gestalt an

Vorab-Skizze zum Cover für Katjas DSA-Roman
Vorab-Skizze zum Cover für Katjas DSA-Roman, gezeichnet von Tristan Denecke
Hier wird es schon konkreter: Entwurf für das Cover von Katjas erstem Roman von Tristan Denecke
Hier wird es schon konkreter: Entwurf für das Cover von Katjas erstem Roman von Tristan Denecke

Ist das aufregend! Katjas erster Roman befindet sich in der letzten Phase der Fertigstellung! Der Text ist im Satz, das Cover in der Mache ... und Katja darf sogar mitreden, was die Details angeht. Weil es ein Fantasy-Krimi wird, gibt es im Gegensatz zum Erzählband "Die alte Freundin Dunkelheit" kein Foto auf dem Cover. Nein, das Cover wird nur für ihren Roman gezeichnet!

 

Links seht ihr eine Vorabskizze für den Coverentwurf. Erstellt wurde sie von Tristan Denecke, einem sehr talentierten Zeichner, der in Fantasykreisen kein Unbekannter ist. Unter anderem arbeitet er regelmäßig für Ulisses Spiele und hat bereits zahlreiche stimmungsvolle Bilder für Deutschlands größtes Rollenspiel, "Das Schwarze Auge", erstellt. Katja ist sehr froh darüber, dass Tristan das Cover zeichnet! Denn ihr Roman wird, soviel sei an dieser Stelle bereits verraten, ein DSA-Roman und bei im traditionsreichen fanpro-Verlag erscheinen. Auf dem Cover sieht man eine Elfe, die offenbar tot in einem Moor liegt. Was es damit auf sich hat? Wir werden sehen ...