Katja Angenent: Die Elfe vom Veitner Moor. Ein Roman aus der Welt von Das Schwarze Auge. Rocket Books 2020. Das tolle Cover stammt von Tristan Denecke.
Katja Angenent: Die Elfe vom Veitner Moor. Ein Roman aus der Welt von Das Schwarze Auge. Rocket Books 2020. Das tolle Cover stammt von Tristan Denecke.
Katjas DSA-Krimi ist seit Februar 2020 unter der ISBN 978-3-946502-59-3 überall erhältlich! Vor allem natürlich bei den beteiligten Verlagen:
Bei Blitz lässt sich die Elfe versandkostenfrei ordern:
Im Fanpro-Shop kommen nochmal Versandkosten drauf:
Und natürlich gibt es die Elfe auch beim großen A:
Und darum geht es:
Die südländische Kämpferin Ayla ist unfreiwillig zur Hauptfrau der Abilachter Stadtgarde ernannt worden. Ihr größtes Problem: Langeweile!
Als im nahegelegenen Moor die Leiche einer Elfe gefunden wird, interessiert sie der mysteriöse Todesfall so sehr, dass sie schließlich sogar gegen den Willen ihres Vorgesetzten weiter ermittelt. Zusammen mit der neugierigen Elfe Saliniome stellt sie Nachforschungen zur Herkunft der Toten an.  Die gemeinsame Spurensuche wird zu einer Reise, die ihr beider Leben für immer verändert ...
Man muss die Fantasywelt von DSA nicht kennen, um sich in der "Elfe vom Veitner Moor" zurechtzufinden. Ein Glossar am Ende erläutert zusätzlich eventuell unbekannte Begriffe.

Die Elfe vom Veitner Moor ist eine tolle Abenteuergeschichte, die ich sehr gerne gelesen habe. Saliniome ist ein großartiges Beispiel dafür, wie man einen Elfen fremdartig, aber auch gruppentauglich darstellen kann. Das habe ich selten so stimmig gelesen oder am Spieltisch erlebt. Kudos dafür!
Carolina Möbis, Fantasy-Autorin